Bürgerbeteiligung & Digitalisierung
Familie - Bildung - Soziales
Natur & Umwelt
Ortsentwicklung
Ordnung - Sicherheit - Verkehr

Wie bereits eingangs erwähnt, halte ich es für unabdingbar, dass sich ein Bürgermeister für die Belange ALLER Menschen der Gemeinde interessiert und engagiert. Er / sie sollte unabhängig sein und eine sach- und gemeindeorientierte Arbeit leisten. Darum möchte ich das Wahlprogramm so offen wie möglich gestalten. Da ich jedem Leser, jeder Leserin die Möglichkeit geben möchte, sich nach den eigenen Gewohnheiten zu informieren, habe ich zunächst zu jedem Programmschwerpunkt einen Einleitungstext geschrieben. Wenn Sie die Lust, die Zeit und die Muße haben alles zu lesen, dann finden Sie nach dem Klick auf   …weiterlesen  die zum Text gehörigen Stichpunkte. Sollten Sie der „Kurz- und- knackig- Fraktion“ angehören, können Sie ohne Umschweife direkt zum Untermenü gelangen.

Was ist denn eigentlich ein Wahlprogramm? Es sind im Vorfeld getätigte Absichtserklärungen und Versprechen an die Wählerschaft.  Beschäftigt man sich ganz genau mit den Wahlprogrammen von Parteien und KandidatInnen und im Besonderen mit dem, was nach der Regierungs- oder Amtszeit davon umgesetzt wurde, möchte man dieses Wort gar nicht mehr verwenden.

Aber es ist auch die Wahrheit, dass es ohne Versprechen und ohne Visionen nicht geht. Es ist wichtig, dass die Menschen, um deren Stimme man sich bemüht, wissen, wofür sich die Kandidatin (weil ich dem weiblichen Geschlecht angehöre, wähle ich nachfolgend die weibliche Form…) einsetzen will, wenn ich sie wähle? Wofür „brennt“ sie? Sind ihr meine Themen wichtig, nimmt sie die Sorgen und Probleme der Leute ernst? Und es ist auch die Wahrheit, dass die Versprechen und Vorhaben oftmals an äußeren Zwängen, z.B. Finanzen, Koalitionspartnern, sich ändernden Gesetzeslagen, fehlender Entscheidungsbefugnis oder einfach an Mehrheiten gegen die eigene Meinung scheitern. Aber was verspricht man dann im Vorfeld den Wählerinnen und Wählern? Vorausgesetzt natürlich, dass Sie mir diese große und verantwortungsvolle Aufgabe anvertrauen, verspreche ich Ihnen, dass mir die folgenden Vorhaben als Schreibtischunterlage dienen werden, damit ich jeden Tag damit konfrontiert bin und sie mir Ansporn und Mahnung sind, daran zu arbeiten. Auch wenn ich mir bereits heute aus oben genannten Gründen darüber bewusst bin, dass nicht alle Wünsche, Vorhaben und Versprechen in die Tat umgesetzt werden können. Dafür bitte ich Sie heute schon um Verzeihung!

Meine vielfältigen Erfahrungen im Umgang mit Menschen haben mich gelehrt, dass es für den Erfolg einer Maßnahme, eines Projektes oder eines Vorhabens von entscheidender Bedeutung ist, inwieweit man die Betroffenen im Vorfeld informiert, anhört und bei der Entscheidungsfindung einbezogen hat.  Für mich ist Kommunikation eine Form von einander zuhören, der wertschätzende Austausch von Argumenten und letztendlich eine Entscheidungsfindung im Sinn der Sache der Schlüssel zur Lösung von Aufgaben. Aber auch die Digitalisierung eröffnet uns dabei immer neue Möglichkeiten zur Beteiligung und Information, die es zu nutzen gilt. Wir arbeiten für die Menschen, aber niemals ohne sie.  …weiterlesen

Familien, egal welcher Form, sind die Motoren der Gesellschaft und sie stehen vielfältigen Herausforderungen gegenüber.  Familien zu unterstützen gehört meiner Meinung nach zu den elementaren Aufgaben eines Staates. Besonders in einer kleinen Gemeinde wie Borsdorf können wir einiges dafür tun, dass sich Familien, Senioren und die Jugend wohl fühlen. Vereine und Institutionen leisten dabei einen unverzichtbaren Beitrag zum sozialen Zusammenhalt. Es ist wunderbar, wenn sich Familien für Kinder entscheiden, aber dies darf mittelfristig kein Grund mehr sein, die Gemeinde verlassen zu müssen!  …weiterlesen

Unser Lebensraum, unsere Umwelt beeinflussen maßgeblich die körperliche und seelische Gesundheit und damit unser allgemeines Wohlbefinden. Das Bedürfnis nach Ruhe, der Nähe zur Natur und Möglichkeiten zur Erholung sind für viele Menschen entscheidende Kriterien für eine Wohnortwahl.  Borsdorf hat in dieser Hinsicht einiges zu bieten: Parks, die Trabrennbahn, die Parthe, die unmittelbare Nähe zum Muldental und nicht zu vergessen das FFH (Flora-Fauna-Habitat) Gebiet Parthenaue. Borsdorf ist Mitglied des Grünen Rings Leipzig. Diesen Lebensraum gilt es zu schützen und zu erhalten!  …weiterlesen

Ich habe ihn noch im Ohr: „Schöner unsere Städte und Gemeinden- Mach mit!“ Dieser knackige Slogan sagt eigentlich im Kern aus, was Ortsentwicklung will: Den Wohnort für die Menschen attraktiv zu halten und immer wieder an die sich ändernden Bedingungen und Bedürfnisse anzupassen. Denn unser Wohlbefinden und die Zufriedenheit stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit unserem Arbeits- und Lebensumfeld. Leipzig wächst und die Menschen die durch die Ansiedlung von Gewerbebetrieben zuziehen benötigen auch Wohnungen und Kita Plätze.  Beides ist jetzt schon Mangelware in Leipzig.  …weiterlesen

Durchgängig wurden in meinen Treffen immer wieder die Themen Ordnung, Sicherheit und die aktuelle Verkehrssituation angesprochen. Jeder kennt sie, die „Schmuddelecken“ in den Ortsteilen. Mitmenschen, die für Kopfschütteln und Ärger sorgen, weil sie der Auffassung sind, es wäre eine öffentliche Aufgabe, dass ihr illegal abgeladener Müll entsorgt wird. Die Meldungen über Wohnungs- und Hauseinbrüche, Fahrraddiebstähle, Einbrüche in Autos oder Zerstörungswut im öffentlichen Raum verunsichern uns und beeinträchtigen unser Sicherheitsgefühl.  …weiterlesen

Menü schließen